Malaysia

Weihnachts-Shopping in Kuala Lumpur

Auf dem Weg nach Bali stoppen wir für eine Woche in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur. Unser airbnb-Apartment befindet sich im 19. Stock mit freier Sicht auf die Skyline mit den Petronas-Towers. Die Unterkunft liegt direkt an einer der Bahnlinien und ist somit bestens angebunden. Ohne Umsteigen sind wir in wenigen Minuten mitten im Kuala Lumpur City Center (KLCC). Den ersten Morgen wollen wir – so träumt Klaus – relaxed angehen und frühstücken erst mal im nahe gelegenen Starbucks. Maik ist aber weniger relaxed und zappelt so sehr herum, dass er sofort seine hot chocolate umwirft und Papa – heute in weißem Hemd – von der Brille bis zu den Schuhen in Schokolade badet. Und schon wird man in einer anonymen Metropole nicht mehr übersehen und hat sofort Gesprächspartner. Die Starbucks-Mädels amüsieren sich jedenfalls königlich und giggeln immer wieder: „And his shirt is actually white!! Hihihihi….“ Der Weg zurück nach Hause ist kurz, der tropische Regenguss währenddessen ebenfalls. Leider reicht er nicht ganz aus, die braunen Flecken wieder auszuwaschen. Zum Schluss brauchen wir jedenfalls alle einen frischen Satz Klamotten – inklusive trockener Schuhe!

Ein Regenschauer geht so schnell wie er kommt, also schaffen wir es dann trocken zur Bahn und damit in das überdachte Netz der Shopping-Malls Kuala Lumpurs. Von der Mall unter den Petronas-Towers sind andere Malls unterirdisch oder über lange klimatisierte Brücken verbunden. Dem ausgiebigen Weihnachts-Shopping steht nun nichts mehr im Wege und wir starten unser großes Kuala Lumpur-Projekt: einen neuen, größeren Koffer für die Jungs kaufen. In der Pavilion Mall erleben wir asiatischen Weihnachtskitsch vom Feinsten, alles ist weihnachtlich dekoriert und beschallt. Als es draußen dunkel wird und wir von der übermäßigen Klimatisierung der Mall schon leicht frieren, schneit es tatsächlich am Ausgang. Unsere mitteleuropäischen Sinne sind durch die Temperatur der Mall schon so an die weihnachtliche Jahreszeit angepasst, dass sie den Betrug bei 33 Grad Außentemperatur glatt abnehmen wollen. Es ist total schräg: Hunderte von Asiaten in Selfie-Stellung stehen im (Seifen-?)Schaumflockenregen und lichten sich in Sommerklamotten im Schneegestöber ab. Dennoch kommt auch für uns endlich das Gefühl auf, dass Weihnachten naht. Ein Gefühl, das sich trotz aus Deutschland mitgebrachten Adventskalender-Postkarten in Thailand noch nicht einstellen wollte.

Auf der Suche nach dem perfekten und auch noch billigen Hartschalen-Koffer verbringen wir einen Tag rund um China Town. Der Central Market Pasar Seni ist sehr farbenfroh und ähnelt eher einer kleinen Mall als einem Basar. Die Jungs finden 1000 Weihnachtswünsche unter dem blinkenden, surrenden, piepsenden Made-in-China Spielzeug. Nur die Eltern spielen nicht mit. Wir kaufen nichts. (Das kann der Weihnachtsmann ja dann direkt in China selber tun.) Immerhin lassen wir dort Maiks Sandale von einem fliegenden Händler günstig und schnell reparieren und erstehen einen giftgrünen, perfekten, billigen, riesigen, neuen Koffer.

Der nächste Tag ist noch verregneter, also ein richtiger Kinotag. Alle Kinos der Stadt haben dasselbe Programm. Wir entscheiden uns für Charlie Brown und Snoopy (auf Englisch). Auch wenn die Jungs die Sprache nicht ganz verstehen, bekommen sie die Story mit und haben viel Spaß dabei. Das Kino ist wie ein Operationssaal heruntergekühlt. Zum Glück können wir die Kinder in ihre Regenjacken einpacken. Wir Eltern haben noch Tage später Halsschmerzen.

Weihnachts-Shopping braucht Ruhe und Zeit. Also planen wir ein Kinderprogramm ein, bei dem einer von uns alleine losziehen kann. Im KLCC-Park an den Towers ist ein riesiger Spielplatz mit vielen Kletterburgen: das richtige für die Männer; Annette geht shoppen. Neben dem Spielplatz gibt es ein großes kostenloses Plantschbad für Kinder mit Wasserfällen und Fontänen. Dass wir keine Badesachen dabei haben, macht nichts, die Jungs sind so oder so schon tropftnass von der hohen Luftfeuchtigkeit. Also: Hosen aus und rein ins Wasser.
Zum Schichtwechsel treffen wir uns in der Mall wieder und Annette fährt mit den Jungs nach Hause. Klaus steht noch eine typisch weihnachtliche Hetze durch die zahlreichen Malls des Zentrums bevor. Zum Glück findet er aber, was die Jungs sich unbedingt wünschen (ferngesteuert – ist klar). Als er schon mit schmerzenden Füßen und totaler Reizüberflutung aus der letzten Mall flüchten will, geht ein imposantes Gewitter los. Der Donner fängt sich in den tiefen Gebäudeschluchten und man glaubt die Fensterscheiben müssten bersten. – In der Zwischenzeit bauen die Jungs friedlich zwei Lego-Autos zusammen, die der Nikolaus vergessen hat abzuliefern, und spielen super-glücklich zu Hause vor der Kulisse der Skyline mit dem beeindruckenden Blitzgewitter darüber.

Wir gestehen: Von Kuala Lumpur haben wir außer Shopping-Malls NIX gesehen – aber es hat uns allen trotzdem total Spaß gemacht!

7 thoughts on “Malaysia

  1. Hallo Ihr Lieben.

    Wir denken ganz oft an Euch. An den Mut von Euch in die große weite Welt zu ziehen. Das Fest der Liebe ist im Gange und soll Eure Wünsche in Erfüllung gehen lassen.

    Einen herzlichen, freundschaftlichen Gruß

    Valli, Rossi und Charlotte

    1. Hallo Ihr Lieben in Berlin

      Wir haben eine schöne Weihnachtszeit auf Bali verbracht, geprägt von Ruhe, Entspannung, feierlichem Dinner, aber vor allen Dingen haben wir uns als Familie stressfrei genossen.

      Jetzt freuen wir uns sehr auf unsere nächste Etappe in Neuseeland, wo wir ab dem 8. Januar ein Gollimobil gemietet haben. Dann geht es auf Eroberungsreise, vor allen Dingen zu einem Segeltörn in der Bay of Islands.

      Euch ein erfülltes 2016 und bis bald. Wir freuen uns immer auf Nachrichten aus der Heimat.

      K, A, M und P

  2. Liebe Weltenbummler, ich wünsche Euch fröhliche Weihnachten in der Ferne und ein gesundes, aufregendes Neues Jahr. Euer Blog ist toll und sehr informativ, hervorzuheben auch die wunderbaren Fotos! Herzliche Grüsse aus der alten Heimat (bei frühlingshaften Temperaturen…)

    1. Hallo ihr Lieben zu Hause. Auch bei uns kommt nun trotz tropischer Hitze Weihnachtsstimmung auf. Wir werden Heiligabend im kleinen Kreise mit Gästen von unserem kleinen Resort auf Bali mit Blick aufs Meer und dem Rauschen der Brandung feiern. Bescherung gibt es aber nur im Kreise der Familie am Bungalow, den wir schon weihnachtlich geschmückt haben. Frohe Weihnachten!

  3. Hallo Ihr Lieben,

    wir wünschen Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und eine aufregendes Neues Jahr.

    Herzliche Grüße aus Pfaffenrot

Hinterlasse einen Kommentar zu Liv Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>